Gleitlager

gleitlagerDas Gleitlager ist neben dem Wälzlager die im Maschinen- und Gerätebau am häufigsten gebrauchte Lager-Bauart.
Ein Gleitlager kann aus nur einer Hülse und den verschiedensten Materialien bestehen.
Das Gleitlager besitzt keine Wälzkörper, sondern läuft direkt auf der Welle. Der Kontakt zwischen beiden wird durch verschiedenste Öle / Fette oder Medien wie Wasser getrennt. Die Welle muss für ein Gleitlager konstruktiv vorbereitet sein, um ein Einlaufen des Lagers zu verhindern. Das kann zum einen ein gehärteter Laufbereich direkt auf der Welle sein, oder aber eine Wellenschutzhülse im Laufbereich auf der Welle.

Vorteile:

  • Hohe Umdrehungsgeschwindigkeiten
  • Geringer Wiederstand
  • Hohe Laufruhe der Apparate / Maschinen
  • Geringer Geräuschpegel

Einsatzgebiete sind z.B.:

  • Turbinentechnik
  • Pumpentechnik
  • Getriebetechnik